Mut tut gut ! bei SAM hat´s gelesen: Denken wie ein Künstler

Klingt nicht nur hübsch sondern ist auch so: Mut tut gut! Also am Ende. Erst mal hab ich auch oft Bauchweh damit.

Nun ist das Schreiben an sich auf jeden Fall eine künstlerische Tätigkeit. Und natürlich hadere ich immer wieder damit. Mit dem Schreiben an sich-obwohl es mir Spaß macht und damit nicht genug: Ich bin auf einem weiteren Feld künstlerisch  tätig. Ich male. Das ist alles nicht neu für mich. Im Grunde haben mich lesen, schreiben, malen schon seit meiner Kindheit in für mich gefühlt wunder-volle Welten entführt (der Bindestrich ist gewollt 😉 ) Meistens waren es zu sehr…

Weiterlesen

Sam hat´s gelesen…- Kämpferherz

Also zu dem Buch bin ich gekommen, wie die Mutter zum Kind. Beziehungsweise vom Kind zur Mutter.

Beide Söhne sind Sportinteressierte. DerJüngere ist aktiver Kraft- und Kampfsportler. Ich befürchte so ganz unschuldig bin ich daran nicht-obwohl ich unsportlich bin, denn meine Kinder haben Rocky, Rambo und alles was Stallone auch noch gemacht hat, mit der Muttermilch bekommen. Doch seit vielleicht einem Jahr verfolgt mein Filius die Karriere von Michael Smolik. Für diesen Mann schaut er sogar fern, wenn Michael in einer Folge der Serie „Ruhrpottwache“ mit spielt…aber in erster Linie ist der…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen…Melissas Welt – Bienenflüstern & Drachenraunen

Von meinem SuB (dem Stapel ungelesener Bücher) hab ich ja bereits an anderer Stelle erzählt. Da ich im Mai, im Rahmen der #Autorinnenzeit, diesen unglaublichen SuB ein weiteres Mal vor Augen geführt bekam und trotzdem in der #Autorinnenzeit noch 5 neue Bücher dazu kaufte (davon hab ich 4 im Mai auch gelesen) hab ich mir zeitgleich versprochen, in der Folge erst mal meine Buch-Vorräte zu minimieren. Das schont das Portomonnaie, bringt manchmal auch ein paar Groschen zurück (wenn ich das Buch gebracht weiter verkaufen kann), schafft Platz für (irgendwann) neues und Raum im…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen…Alter schützt vor gar nichts!

Ich habe ja schon das ein oder andere Mal von meinen Besuchen einer Poetry Slam berichtet. Zuletzt sogar auf dem roten Teppich!

Es gibt ja auch jedes Mal einen Büchertisch, auf dem man die Werke der vortragenden Künstler bewundern kann. In meinem Fall: Kaufen muss! An so etwas kann ich nicht vorbei gehen!

Im Dezember habe ich mir zum Beispiel das Buch „Alter schützt vor gar nichts!“ von Torsten Wolff, erschienen im Blaulicht-Verlag gegönnt.

Das hier ist eine glühende Empfehlung!

Torsten Wolff schreibt kurzweilig und aktuell! So ist dieses kleine Büchlein…

Weiterlesen

#Autorinnenzeit Tag 16 – SAM hat´s gelesen…

Heute rezensiere ich…mach ich ja öfter unter der Überschrift: SAM hat´s gelesen„, diesmal im Rahmen der #Autorinnenzeit und es ist ein ganz besonderes Vergnügen dieses besonders vergnügliche, weise, lehrreiche, unterhaltende, hilfreiche Buch hier zu besprechen!

20170508_135130

 

„Vier Frauen auf zwölf Beinen-Eine Reise mit tierischen Herausforderungen“ von Karin Schwind.

In dem Buch erzählt die Autorin Karin Schwind von ihrer Reise mit ihrer Freundin Anette per pedes durch die Cevennen. Unterstützt werden die beiden Frauen dabei von zwei weiteren „Weiberln“ nämlich von den Eseldamen Wapa und Coquelicot.

Unterhaltsam…

Weiterlesen

#Autorinnenzeit Tag 13

Der dreizehnte Tag…*schauder*…ist hier jemand abergläubisch?

Na jedenfalls lautet die Aufgabe:

Zitiere aus dem Buch einer Autorin.

20170508_135130

Gerade aus DIESEM Buch zitiere ich nun wirklich gern. Es ist von Karin Schwind und heißt „Vier Frauen auf zwölf Beinen“.

Ich habe es in diesem Moment ausgelesen und bin sooooo gefangen und begeistert! Lächelnd blicke ich in die Sonne, die mit einem Strahl an meinem Rolle des Dachfensters vorbei lugt. Hach, ist DAS Buch mal schön! Aber nun ein Zitat daraus:

„Nur wo Du zu Fuß warst, bist Du auch…

Weiterlesen

#Autorinnenzeit Tag 5

Noch immer ist #Autorinnenzeit. Heute stelle ich mich der Aufgabe:

Empfiehl das Buch einer Autorin.

Mannomann! Schweeere Entscheidung.

Okay. Ich mag ja Bücher, die einen Fünkchen Wahrheit haben oder irgendwie etwas biographisches mitbringen…und es muß ja in der Aufgabe eines sein, dass ich schon aus gelesen habe.

Meine Empfehlung hat sogar einen Platz in meinem Bücherschrank behalten. Das ist etwas besonderes. Da stehen echt nur Bücher, von denen ich weiß, dass ich sie bestimmt noch einmal zur Hand nehme.

Also hier und heute empfehle ich -mal wieder-

Tikwa heißt Hoffnung von Ilse Campbell. 

20160623_160506-1

Weiterlesen

SAM fragt nach bei…Ilse Campbell

Selten hat mich ein Buch so aufgewühlt wie das von Ilse Campbell. Ich habe es HIER vorgestellt und war begeistert, dass die Autorin sich zu einem Interview bereit erklärte.

Hallo Ilse.

Nun gehts los:

Ich freue mich heute bei Ilse Campbell nachfragen zu dürfen! Vielen Dank für diese Möglichkeit!

Ich danke dir für diese Gelegenheit auf deinem Blog ein Interview geben zu können.

Da wir uns bei Facebook über den Weg gelaufen sind und da allgemein jeder mit „Du“ angesprochen wird, bin ich nun auch mal beim DU, Ilse. 😉

Ich bin wahrlich kein Schleimer, aber Dein…

Weiterlesen

#wirsindtraumfaenger Tag 8

Heute fragt Annika Bühnemann nach meinem besten Buchtipp. Auweia! In Bezug auf was? Welches Genre? Ohgottogott…das geht wieder nicht kurz und ehrlich gesagt, egal wieviele Bücher ich nun hier aufliste, es ändert sich dauernd und es sind auf jeden Fall noch ganz viele mehr!

Okay..ich geb mir Mühe, es kurz zu machen und mich für eines zu entscheiden-es wird aber leider nicht schmerzlos für mich gehen, denn wie gesagt, es gibt so viel mehr Bücher…aber als Tipp: Auf meinem Blog „SAM´s Tagebuch, rezensiere ich ausschließlich Bücher, die mir aus irgendeinem Grund besonders gefallen haben. Vielleicht…

Weiterlesen

Jemand hat´s gelesen-Eine sehr persönliche Rezension…

Wir haben heute den 02.01.17. Ich betone das, weil ich noch nicht weiß, wann ich diesen Post veröffentliche.

Mich hat eben über Facebook-Privatnachricht eine Leserin meines Buches

BurnIN-mein langer Weg aus dem Burnout

angeschrieben.

Sicher auch einerseits, um mir von ihrem Schicksalsschlag zu erzählen und diese Zeilen habe ich gern gelesen und beantwortet, aber sie hat in dieser ihren wirklich schlimmen Zeit auch noch so liebe Worte für mich und mein erstes Buch gefunden, die ich voller Stolz heute zeigen möchte. Bitte versteht, dass die Privatsphäre der Leserin schütze und ihren Namen nicht Preis geben werde.

„Hallo Simone .Wie…

Weiterlesen