Flasche leer ?

Giovanni Trapattonis Aussprüche sind wohl legendär. Aber auch in meinem Leben gab es solche Momente. Heute ist der Welt-Tag-der seelischen Gesundheit und: Ja-es gab Zeiten in meinem Leben, da ging einfach nichts mehr. Als mehrfach alleinerziehende Mutter vom Leben besonders herausgeforderter Kinder und selbst chronisch krank mit einer Wochenend-Beziehung auf dem absteigenden Ast gaben Körper und Seele auf. Nichts ging mehr. Und doch wollte ich nicht Opfer der Umstände sein und meine Selbstbestimmung nicht an der Eingangstür einer Kurklinik abgeben.

Wenn Du selbst solche Zustände kennst und nach kurzen, knackigen, praktikablen Impulsen suchst, die Dich zurück ins Leben holen, ist…

Weiterlesen

Hast Du auch eine Künstlerseele?

Kunstschaffende, egal ob Schriftsteller, Maler, Bildhauer, etc, wird nach gesagt, ziemlich zart besaitet zu sein. Eben eine „Künstlerseele“ zu haben. Empfindlich zu sein. Ich denke, unser aller Seele bekommt meist zu wenig Zuwendung, egal ob Mutter, Mediziner, Mechaniker oder Maler. Die Seele weint oftmals bei verletzten oder enttäuschten Gefühlen und doch wird von uns allen erwartet, souverän Leistung im Leben zu erbringen. Das wär ganz anders, wenn wir eine sichtbare Verletzung, wie z. B. ein gebrochenes Bein oä,  erlitten hätten. Die Seele aber verdurstet und bleibt entzündet, wenn wir uns ihr nicht zuwenden und Möglichkeit geben zu heilen.

Weiterlesen

Bald ist es soweit…

Bald ist es so weit. Ein, wie ich finde, wichtiger Tag für jeden von uns.

Am 10. Oktober ist der Welttag der seelischen Gesundheit.

Ich denke, mittlerweile hat bestimmt jeder von uns, mehr oder weniger heftig, schon einmal erlebt, wie sehr die Seele Einfluss auf unseren Körper und damit auf unser Wohlbefinden hat.

Trotzdem scheint es mit der Seele wie den Füßen zu gehen: Wir kümmern uns zu wenig darum!

Seelenhygiene ist doch aber nicht nur schön und entspannend sondern wirklich wichtig für unser Leben.

Wo es mich hin geführt hat, mich NICHT um mich, um meine Seele, mein Sein…

Weiterlesen

Angesteckt-Abgebrannt-Ausgebrannt

20160831_093832Diesmal angesteckt im besten Sinne, also eher inspiriert, von Isabel Falconers Aufruf zur Blogparade http://magna-mater.de/mama-ausgebrannt-wege-aus-der-krise-blogparade entsteht dieser Artikel mal wieder auf den letzten Drücker, denn die Blogparade läuft für schreibende Teilnehmer nur noch bis morgen, also bis zum 01. September 2016.

Allerdings-Wenn Du hier in meinem Tagebuch schon eine Weile mitliest weißt Du sicher schon, dass ich -schon immer- alleinerziehend bin, zwei eher „andere“ Kinder habe, und irgendwann unverschuldet völlig pleite und am Ende dann auch körperlich/geistig-seelisch/emotional völlig fertig gewesen bin.

Daher auch…

Weiterlesen

Sommerloch

20160815_090112Still ist `s geworden auf meiner Seite. Dabei ist es nicht so, dass ich nichts zu sagen hätte!

Ich hatte mir vorgenommen, wirklich Ferien zu machen, wenn meine Kinder erst Schulferien hätten. Damit meine ich nicht zwingend Urlaub und Wegfahren, nein. Ich wollte später aufstehen (also später als 6 Uhr früh), früher schlafen gehen (also vor 22h) mich nur aus dem Schlafi oder den Wohlfühlklamotten bewegen, wenn ich Lust dazu hab, viel lesen, malen, schreiben-kurz nur Impulsen folgen.

Leider hatte das Leben andere Pläne mit mir und so waren die letzten 8 Wochen…

Weiterlesen

SAM hat`s gelesen… Schritte ins Herz

Für den heutigen Beitrag hab ich mir mal wieder was ganz anderes zur Hand genommen und auch noch von einer wirklich jungen kreativen Frau aus einem kleinen Verlag.

Es war ein komischer Tag. Ich hatte das Gefühl nicht von dieser Welt zu sein, geschweige denn auf diese Welt zu wandeln…in solchen Zuständen brauch ich in der Regel mein Sofa, ne Katze auf dem Bauch und Kunst-Bild-Bände oder Lyrik oder wenn es ganz besonders gut läuft, dann find ich ein Buch, das beides bietet.

Im Fall von „Schritte ins Herz“ von Maike Grunwald hab ich dieses Glück gehabt.

Weiterlesen

Ein Seelenbalsam-der nächste Tee aus Mims´Paket

Also wenn Du glaubst, dass ein Autorenleben geregelt ist und man so vor sich hin schreibt und auf den (nächsten) Bestseller hin, dann kann ich Dir nur sagen: Weeeiiiiit gefeeeeehlt!

Ich wünschte es wäre so…romantisch…nur mein Laptop und ich in der Schreibklause. Ist es aber nicht. Das Leben tobt um mich herum! Der Alltag sowieso und im akuten Fall seit 3 Monaten extrem, durch einen familiären Pflegefall.

Leider fehlt mir mein Schreiben und ich verliere gerade meine innere Mitte. Das gute Gefühl. Die Verbindung zum Leben, zu MEINEM Leben, zu mir selbst.

Es ist also höchste Zeit für einen Tee. Tee entschleunigt…

Weiterlesen