Sam hat´s gelesen: Verliebt, Verlobt, Verkatert

cover-verliebt-verlobt-verkatertHach ja…verflixte besinnliche Weihnachtszeit. Irgendwie scheint bei mir dieses Jahr nix zu klappen, außer der Türen und bevor ich im Trübsal zu versinken drohte, brauchte ich ein RettungsBUCH. Irgendwas lustiges, leichtes…etwas bei dem ich nicht groß nachdenken muss sondern mich einfach gut unterhalten fühlen darf.

Gott sei Dank kam ich in den Genuss, dass neue Buch von Caroline Messingfeld zu finden UUUUUUUUND falls Du noch ein Last-Minute-Weihnachtsgeschenk suchst, ist das wirklich eine klare Kaufempfehlung! Zu spät so 24 Stunden vor dem Heiligen Abend? Mitnichten! Als ebook…

Weiterlesen

Sam fragt nach…bei Maike Grunwald

Heute ist bei „Sam fragt nach…“ die Autorin und Künstlerin Maike Grunwald zu Gast.
Vor einiger Zeit habe ich Ihr Buch „Schritte ins Herz“ hier im Blog vorgestellt. Falls Du es verpasst hast kannst Du es HIER noch einmal nachlesen.
Nun darf ich Maike ein paar Fragen stellen:
Liebe Maike,
in den einleitenden Worten Deines Buches „Schritte ins Herz“ schreibst Du von einem Trommelworkshop in Ghana, der Dich inspiriert hat. Ghana! Also ich kenn solche Workshops hier vor Ort, wie bist Du auf Ghana gekommen?
 Während meines Abiturs hatte sich Afrika in meinem Kopf…

Weiterlesen

Wenn die erste Kerze brennt…

20160913_110405So. Es ist Sonntag und natürlich erwartest DU heute hier den „Buchgedanken zum Sonntag“. Gedanken mach ich mir heute auch, aber ganz andere. Es ist ja nicht nur Sonntag sondern auch erster Advent.

Ich bin ja nicht nur Autorin sondern auch Mutter. Und wie jedes Jahr kommt Weihnachten auch für mich meist total plötzlich.

Da muß die Deko vom Dachboden oder aus dem Keller gegraben werden, die Wohnung und die Fenster noch einmal geputzt werden damit diese Deko dann auch schön und stimmungsvoll arrangiert werden kann, Plätzchen-Rezepte werden aus unzähligen Zetteln, Kochbüchern und…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen: Der erwartungsfreie Weg

20160925_185505Der aufmerksame Leser meiner Homepage und/der Abonnent meiner Facebook-Seite weiß es längst: Ich bin im Alter von 4 Jahren dem Pferdevirus verfallen und vor 2 Jahren unter recht dramatischen Umständen zu einem eigenen Pferd gekommen.

Ich hatte irgendwann einen sehr schweren privaten Unfall. Bis zu diesem Zeitpunkt war ich klassisch englisch ausgebildet worden. Im Laufe meiner sehr langen Genesungsphase musste ich zB. auch neu Laufen lernen und es war klar: Aufs Pferd steigt sie nie wieder. Warum? Ganz einfach, in der laaaangen Zeit der Regeneration kam ich zum Nachdenken und mein Wollen…

Weiterlesen

Balsam für die Seele

20160402_111759Der Tag und die Woche der seelischen Gesundheit sind hier zu Ende.

Bestimmt bist Du überall im Netz immer Mal wieder darüber gestolpert.

Trotzdem möchte ich nicht versäumen Dich noch einmal an das wichtigste im Leben zu erinnern-an DICH SELBST.

Vielleicht nimmst Du Dir ein schönes Notizbuch und einen besonderen Stift und stellst Dir einmal Fragen wie

-Wer bin ich?

-Was macht mich aus?

-Was habe ich für Stärken?

-Welche Schwächen sehe ich an mir?

-Wofür liebe ich mich/was finde ich toll an mir?

-Was tut mir gut?

-etc

All das sollen Anregungen sein, damit Du Dich nicht aus den Augen verlierst….

Weiterlesen

Fremdgehen bei „SAM hat´s gelesen…“

Wer nun sowas wie fifty shades of xyz erwartet liegt falsch.

Oder auch eine Anleitung, um den Traummann/Traumfrau an sich zu binden? Nöö, auch nicht.

Ich habe tatsächlich mal wieder etwas gelesen. Und da ich ja bekanntermaßen viiiiiel lese aber nur meine persönlichen Perlen dieser Bücher hier bespreche, kannst Du nun davon ausgehen, dass es mir wirklich gefallen hat, das Buch

20161013_114615

Jetzt fragst Du Dich was das mit Fremdgehen zu tun hat. Ja-ich mich auch kicher, denn für mich gehört das Thema des Buches von Kristina Gehrmann einfach zu mir. Du kennst mich nun…

Weiterlesen

Hast Du auch eine Künstlerseele?

Kunstschaffende, egal ob Schriftsteller, Maler, Bildhauer, etc, wird nach gesagt, ziemlich zart besaitet zu sein. Eben eine „Künstlerseele“ zu haben. Empfindlich zu sein. Ich denke, unser aller Seele bekommt meist zu wenig Zuwendung, egal ob Mutter, Mediziner, Mechaniker oder Maler. Die Seele weint oftmals bei verletzten oder enttäuschten Gefühlen und doch wird von uns allen erwartet, souverän Leistung im Leben zu erbringen. Das wär ganz anders, wenn wir eine sichtbare Verletzung, wie z. B. ein gebrochenes Bein oä,  erlitten hätten. Die Seele aber verdurstet und bleibt entzündet, wenn wir uns ihr nicht zuwenden und Möglichkeit geben zu heilen.

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen-zum Welt-Alzheimer-Tag: Geblitzdingst

20160921_174233Ja. Auch als Autorin gibt es Dinge von denen ich glaube, dass sie nicht aus unserem Blickfeld verschwinden dürfen-weil es eben anderen grausamer Weise passiert.

Heut ist Welt-Alzheimer-Tag.

Ich bin Gott sei Dank (noch?) nicht betroffen davon. Nicht als Patientin. Als Angehörige allerdings schon. Mein Opa ist fast 90 Jahre geworden…die letzten fünf Jahre schickten ihn in die Demenz.

Manchmal, wenn wir ihn aus dem Pflegeheim holten, konnte man das Gefühl kriegen, ein Licht in ihm anzuzünden. Dann gab es Momente der Erinnerungen, die aufblitzten und wieder im Nichts verschwanden.

Heute betreue…

Weiterlesen

Blogparade für Indie-/Selfpub-Autoren und Buchjunkies-machst DU mit?

20160904_121206Weihnachten kommt ja irgendwie immer so plötzlich 🙂 …und normale Adventskalender gibt es, auch im world wide web, zu Hauf. Daher hab ich mir was ausgedacht:

Ich suche für einen virtuellen Weihnachtskalender 23 Teilnehmer einer besonderen Blogparade.

Hast Du einen Buch-Blog auf dem Du Indie-/Selfpublisher und ihre Werke vorstellst oder bist Du ein Indie- oder Selfpub-Autor mit Website und/oder Blog? Dann mach doch mit!

  1. Suche Dir 23 (falls Du selbst Autor bist) bzw 24 Teilnehmer, die die oben genannten Kriterien erfüllen
  2. Jeder Teilnehmer darf…

    Weiterlesen

SAM hat`s gelesen: Ein Freund namens Henry

Weder Selfpublishing noch Indie, aber von einer Frau geschrieben. Das Buch „Ein Freund namens Henry“ von Nuala Gardner zog jetzt erst bei mir ein, obwohl es bereits 2008 erschienen ist.

Der Untertitel ist doch für mich etwas irreführend „Die ungewöhnliche Freundschaft zwischen meinem autistischen Sohn und seinem Hund“. Ja, der Junge ist Autist und bekommt einen Hund und wächst dann mit ihm auf. Stimmt soweit, aber es dauerte schon sehr lange 10 Kapitel und 120 Seiten bis der Hund einzog. Bis dahin beschreibt die Autorin die Odyssee bis zur Autismus-Diagnose und was die…

Weiterlesen