Nachschub

Seien wir doch mal ehrlich: So etwas wie ein „zuviel“ an Büchern gibt es doch eigentlich gar nicht und natüüüürlich kenne ich die Größe meines Sub´s (Stapel ungelesener Bücher), aber mit dem Kauf eines neuen Buches kauft man auch eine Reise. Eine ganz besondere. Eine Buch-Traum-Reise. Und reisen bildet, macht den Kopf frei und das Herz leicht. Ein Buch ist quasi Schoki-Ersatz und damit gut für die Figur, Ersatz für eine tatsächliche Reise und damit gut fürs Portomonnaie, denn ein Buch ist im Vergleich zur Reise verhältnismäßig günstig, ja-manchmal ist ein Buch auch ein Ersatz für eine Therapie…

Wenn man sich nun diese Vorteile vor  Augen führt ist es doch ganz klar: Die hiesige Stadtbibliothek ruft einen Bücherflohmarkt aus und ich bin dabei. Auch wenn ich dafür aus dem Bett fallen muß…

Logisch- ich hatte Taschen dabei. Es war aber so, dass man dort eine Papiertüte in die Hand gedrückt bekam und „voll machen“ durfte was rein ging und zahlte am Ende 4 Euronen pro Tüte.

Okaaay…ich bin mit 2 Tüten heim. Hier noch meine Ausbeute:

Und NÖ-ich schäme mich kein bischen! Ich freu mich wie Bolle!

Zu meiner Verteidigung 😉 möchte ich noch anfügen: Also da sind auch einige Sachen für meine Kinder dabei…jaaawohl!

 

Gehst Du auch zu Bücherflohmärkten?

 

Wir lesen uns!

Denn ich bin Frau Wort 😉

Ich bin SAM

 


Möchtest Du mich mit einer Tasse Kaffee unterstützen?
Vielen Dank!