Prädikat „Wertvoll“ !

Hinweis:

Das Bild ist eine Gratis-Vorlage von Canva.

Dieser Beitrag ist ein persönlicher Erfahrungsbericht und keine beauftragte Werbung!

Los geht´s.

 

Normalerweise habe ich um diese Zeit bereits Jahreswort, Jahresziel beruflich wie privat, Monats- Wochen- und Tagesziele erarbeitet, aufgeschrieben und dabei Schnappatmung bekommen, weil die To-Do-Listen endlos und und die Ziele unerreichbar erschienen sind. Dagegen hab ich dann das x-te Visionboard erstellt (um am Ende des Jahres zu erkennen: Gebracht hats nix außer Stress auf dem Weg und Enttäuschung) mir selbst auferlegt auf jeden Fall täglich um 4 Uhr aufzustehen um etwas für meine Gesundheit zu tun-sei es Yoga, Meditation, ayurvedische Ernährung und Hygiene etc um dann schon das erste Mal erschöpft mit den Kindern in einen endlosen Tag gefüllt mit Verpflichtungen zu starten und mich am Ende des Jahres zu fragen: Warum geht´s mir eigentlich immer schlechter?

Ich mach und tue und nix gutes kommt bei raus!

Puuuh.

Auf dem Weg zu den Weihnachtsferien erhielt ich dann die Quittung (nach mehreren wirklich ernsten Warnschüssen): Verschlechterung meiner Erkrankung und ein dauerndes Weinen im Kopf „ich kann nicht mehr…nicht noch mehr…“

Ich hatte sowas von die Schnauze voll vom Leben und Planen, Ausrichten, Zielsetzen und darauf zu hetzen im Sinne von schneller-höher-weiter-tiefer-breiter- usw, dass ich pünktlich zum Jahreswechsel völlig aus den Schuhen kippte.

Warum ich ausgerechnet in diesem Desaster mich dann zum 1-Tages-online-Workshop von Stefanie Ochs anmeldete und tatsächlich ganz gierig darauf war, kann ich wirklich nicht sagen. Irgendwas hat mich dahin geschubst. Und das war gut so.

Stefanie Ochs, Inhaberin von „Essential Healing“ hat es mit ihrer ruhigen und absolut liebevollen Art geschafft, mich auszurichten. Auszurichten auf mich selbst und nicht nur das: In sieben (!) Stunden hat sie mir geholfen, auf das herausfordernde Jahr 2018 zurückzublicken (wovor ich mich drücken wollte, denn es war sch…..) und tatsächlich auch was Gutes darin zu finden! Dabei geht sie wahrlich verschwenderisch mit ihrer Gabe um, für jeden und in jedem das Beste und das was umsetzbar ist, herauszukitzeln.

In einer Gruppe von 10 Teilnehmern arbeiteten wir uns durch das durchdachte und umfangreiche Script. Während des ganzen Prozesses bot Stefanie jedem Teilnehmer immer wieder Raum von sich und den Eindrücken zu erzählen, war Hilfestellung und Hebamme an vielen Stellen, so dass ich nun, 30 min nach Ende des Kurses sagen kann: Ich bin geschafft, aber glücklich und fühle mich gewappnet mich dem Jahr 2019 zu stellen, mit meiner neuen Ausrichtung: Ich bin stärker als ich glaube. Ich finde die richtige Lösung zur richtigen Zeit. Ich muß nicht alles können oder alles schaffen. Ich tue was ich kann und das ist immer in diesem Moment richtig und genug!

Besonders gut hat mir gefallen, dass Stefanie mir die Sorge um das Aufschreiben von Jahres- Monats-Tageszielen nehmen konnte. Ich habe gelernt, dass hier nicht der Alltag gefragt ist, sondern EINE Sache für mich, aus meinem Auftank-Schatzkästchen. Ich habe gelernt, dass ich erschöpft sein darf und sie hat mich daran erinnert, dass man nur etwas abgeben kann, wenn man selbst aufgetankt ist. So fällt es mir leichter mit mir und meiner Gesundheit achtsamer umzugehen. Ich MUSS nicht 1 Stunde täglich Yoga machen, ich DARF 5 min hilfreich finden. Und wenn ich selbst dazu zu erschöpft bin, dann ist das in Ordnung und ich habe die Erlaubnis, ja die Pflicht, mich zu allererst auszuruhen. Und der Brief an mich selbst vom Ende 2019 hat mir eine neue Sicht auf das Nicht-Planen gegeben.

Sogar Ideen für ein neues Bild und ein Kartenset sind aus meinem Inneren entsprungen!

Das mag beim Lesen alles banal klingen, doch hatte ich mich 2018 völlig verloren, bin mit Stefanie Ochs auf die Suche gegangen und hab mich wieder gefunden. Dafür bin ich sehr dankbar!

Morgen startet die Schule wieder (06. Januar) und damit der Alltag. Und auch wenn ich Angst davor hatte, weiß ich nun:

 

Ich bin stärker als ich Glaube!

Ich finde die richtige Lösung zur richtigen Zeit.

Ich muss nicht alles können und alles schaffen.

Ich tue was ich kann und das ist IMMER genug und richtig in diesem Moment!

 

Ich hoffe, Stefanie Ochs bietet nächstes Jahr diesen Kurs wieder online an, dann bin ich wieder dabei, Du auch?

Ich werde daran erinnern!

 

Wir lesen uns!

Ich bin Frau Wort 🙂

Ich bin SAM


Möchtest Du mich mit einer Tasse Kaffee unterstützen?
Vielen Dank!