SAM hat´s gelesen…Die Monstertrickserin

Ich lese und rezensiere ja selten Kinder- oder Jugendbücher. Vermutlich weil meine Kinder schon groß sind und schon immer einen sehr speziellen Buchgeschmack hatten und haben.

Jetzt ist es allerdings mal wieder dran. Ich habe ein Jugendbuch gelesen, welches mir ausgesprochen gut gefallen hat. Ich bin darüber gestolpert, weil ich die Autorin Lemonbits kenne und sie meine Wahl von Korrektorat und Lektorat wäre-vielleicht, weil sie gar nicht so weit weg von mir lebt.

Ich habe also ihr Buch „Die Monstertrickserin“ gelesen und es war eine echte Herausforderung! Im postivisten Sinne!

Zuerst mal: Es gibt hier tatsächlich eine weibliche Protagonistin in einem Rätselformat! Ich kann mich noch an Bücher erinnern, die eine ähnliche Herangehensweise aufweisen, aber meist männliche Hauptpersonen haben.

In dem vorliegende Buch geht es um Doris, 14 Jahre alt, ihre monsterforschenden Eltern und einen furchtbaren Laborunfall und schon steckt ich als Leserin mitten drin: Wie soll es weiter gehen? Meine Entscheidung bestimmt den Fortgang des Buches und die nächsten Weg weisenden Aufgaben erfordern wirklich Hirnschmalz, um nicht wieder in einer Sackgasse zu landen.

Ich habe mich gut unterhalten und wirklich herausgefordert gefühlt und ich gebe auch zu, die ein oder andere Ehrenrunde durch eine Fehlentscheidung mußte ich auch drehen.

Schade, dass in meinem Bekanntenkreis niemand mehr ein Kind im passenden Alter hat-ich würde dieses Buch sofort verschenken. Hoffentlich gibt es dieses Buch noch, wenn meine Nichte sich entschieden hat Mama zu werden-das Buch ist wirklich wert in die Hände lesender Jugendlicher zu kommen!

Hier noch der Affiliate-Link zu Amazon.

 

 

Ich wünsche diesem Buch wirklich viele rätselnde Leser!

 

Wir lesen uns.

Denn ich bin Frau Wort 😉

Ich bin SAM

 

 

 


Möchtest Du mich mit einer Tasse Kaffee unterstützen?
Vielen Dank!