SAM hat´s gelesen…Düsterland

Du meine Güte!

Während ich das hier schreibe, haben wir bereits den 09.06.2018 was bedeutet, dass meine letzte Veröffentlichung am 24. Mai gewesen ist. Eva Sturm auf Langeoog  in „Blaues Blut“ von Moa Graven habe ich an diesem Tag rezensiert. HIER kannst Du noch einmal darauf zu greifen. Allerdings ist es nicht gleichbedeutend damit, dass ich weder gelesen noch geschrieben hätte. Ganz im Gegenteil! Ich habe viel gelesen, viel geschrieben (geplottet um genau zu sein, ich versuch´s mal mit Struktur und nicht einzig freiem Schreiben 😉 ) und bin dabei über Bücher gestolpert, die es leider nicht auf meinen Blog geschafft haben, statt dessen nun (wieder) in einem öffentlichen Bücherschrank stehen. Sollen andere daran ihre Freude finden. Sogar ein Hörbuch ist mir aufgefallen durch eine phantastische Bildsprache. Ich weiß leider gar nicht, wann Du diesen Blogeintrag lesen wirst, denn die Umwälzungen die die neue DSGVO mit sich bringt, haben mich noch fest im Griff, so dass diese Website im Moment des Schreibens noch nicht wieder am Netz ist. Aber irgendwann ist es wieder soweit und dann kannst Du sofort wieder mit mir schwitzen…denn…heute haben wir hier in Niedersachsen vormittags bereits 32 Grad, die Sonne scheint nicht,sie brennt vom Himmel und ich sehne mich an den Nordsee-Strand (die Anlehnung an den alten Ärzte-Song ist an dieser Stelle ausnahmsweise mal unfreiwillig…) Was das unter einer, wenn auch im Vergleich gut isolierten, Dachwohnung heißt, kannst Du Dir evt. vorstellen-oder auch nicht…?! Jedenfalls: Mein Heilmittel: Ein Nordsee-Krimi von Moa Graven. Genauergesagt: Ihr neuestes Werkt „Düsterland“ was den Beginn einer neuen Reihe der Autorin kennzeichnet.

Ich tauche ein in die ostfriesische Welt der ehemaligen Anwältin Paula. Vor einigen Jahren verschwand ihr Sohn spurlos. Daran zerbrach ihre Ehe, ihr Leben und sie zog sich in ein dunkles, aber stilvolles Haus zurück. Von hier aus arbeitet sie anonym im Bereich der online-Rechtsberatung. Hier erreicht sie die Anfrage einer Mutter, Doro, deren Sohn ebenfalls verschwunden ist. Alle Ermittlungen der Polizei laufen ins Nichts, aber Doro hat einen Verdacht und einen Plan. Bevor sie diesen in die Tat umsetzt, möchte sie von Paula wissen, mit welchem Strafmass sie rechnen muß. Paula zögert mit der Antwort doch dann nimmt das Leben seinen Lauf und alles kommt anders als gedacht…

Ich werde hier bestimmt nicht spoilern 🙂

Wer mich kennt weiß, dass ich es nie wirklich mit Krimis hatte. Es gibt nur zwei Ausnahmen: Ingrid Noll und MOA GRAVEN.

Moas´Krimis sind eben Krimis. Keine Splatter, Splasher oder was auch immer für Auswüchse unglaublicher und unglaublicher blutiger Auflistung von Gewalttaten. Ihre Krimis sind subtil, spannend, unfassbar…ein Blick in das Leben der anderen, vielleicht des Nachbarn und einer Geschichte, die das Leben eben so schreiben kann. Furchtbarer Weise. Ich leide mit, ich schmiede mit Pläne und gerade bei Düsterland gibt es einen Plott-Twist, den ich SO absolut und überhaupt nicht erwartet habe.

„Düsterland“ ist der Beginn einer neuen Reihe von Moa Graven um die Anwältin Paula Fenders und ich bein wirklich gespannt auf das, was da noch kommt!!

Also eine absolute Leseempfehlung-bei Nordsee-Weh, zu heißem Wetter, Schlaflosigkeit…ach einfach immer…LESEN!

Wer sofort zuschlagen möchte, für den kommt hier der Affiliate-Link zu Amazon und wie immer der Hinweis: Natürlich kannst Du das Buch auch beim stationären oder Online-Buchhändler Deiner Wahl erwerben und sogar bei Moa Graven selbst, klick dazu HIER

Wir lesen uns!

Denn ich bin Frau Wort 😉

Ich bin SAM


Möchtest Du mich mit einer Tasse Kaffee unterstützen?
Vielen Dank!