SAM hat´s gelesen…Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück

Eines meiner Kinder sagt immer: Ich suche nicht-ich finde! Also ich find das ja einen wunderbaren Ausgangspunkt. So positiv fokussiert!

Francois Lelord läßt den Protagonisten in der „Hector-Reihe“ unter anderem auch nach dem Glück suchen. Und wer tut das nicht von Zeit zu Zeit?

Ich habe also „Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück“ gelesen. Wieder mal ein Buch aus einem der Bücherschränke in meinem Umfeld. Gehört hatte ich von dieser Reihe schon vor Jahren und ich meine sie sogar als Hörbuch einmal in der Bücherei gesehen zu haben. Da es keine Zufälle gibt bin ich davon überzeugt, ich SOLLTE dieses Buch lesen!

Trotzdem der Autor selbst Mediziner und Psychiater ist, bedient er sich einer eher schlichten Sprache. Stilistisch erinnert mich das Buch an manches alte Märchen meiner Kindertage, aber denke, genau DAS ist der Charme dieses Buches!

Hector ist, wie soll es anders sein, Psychiater. Und trotzdem er bei den Hilfesuchenden sehr beliebt ist, stellt er doch eine gewisse Grundtraurigkeit bei jedem dieser Patienten fest, die alle sehr unterschiedlicher Coleur sind mit ebenso unterschiedlichen Problemen. Dieser Grundtraurigkeit möchte er auf den Grund gehen. Er möchte, in den Menschen ein Licht anzünden. Von der Frage umgetrieben, was Glück ist und wie es zu erreichen ist macht er sich tatsächlich zu einer Reise an die unterschiedlichsten Plätze und zu den unterschiedlichsten Menschen auf, um zu beobachten und zu recherchieren. Und wirklich macht er einige Entdeckungen, die ich hier nicht verraten will. Trotzdem ein paar Beispiele: Er stellt fest, dass es nicht förderlich ist, sich zu vergleichen oder auch das Glück oft völlig überraschend kommt und möglicherweise eine chemische Reaktion im Gehirn ist?

Ein wunderbar leichter, märchenhafter Einstieg in die persönliche Glückssuche. Ich habe mich bei Hectors Resümees am Ende jedes Kapitels lächelnd in meiner Kissen gekuschelt. Ja, man kann das Rad nicht neu erfinden. Hectors Reise ist sicher eine leicht zu lesende Reduktion auf das Wesentliche und läßt die Welt in einem schöneren Licht,einem glücklichen Licht erscheinen!

Wie immer hier der Affiliate-Link zu Amazon (jeder muß sehen wo er bleibt 😉 ) und der Hinweis, dass Du „Hectors Reise“ auch in jedem anderen Buchhandel erwerben kannst und mit etwas Glück, so wie ich in einem Bücherschrank finden 🙂

 

 

Jetzt interessiert mich aber doch: Wann bist Du zuletzt glücklich gewesen? Was hat Dich glücklich gemacht?

 

Wir lesen uns!

Denn ich bin Frau Wort 😉

Ich bin SAM

 

 

 


Möchtest Du mich mit einer Tasse Kaffee unterstützen?
Vielen Dank!