Sam hat´s gelesen…- Kämpferherz

Also zu dem Buch bin ich gekommen, wie die Mutter zum Kind. Beziehungsweise vom Kind zur Mutter.

Beide Söhne sind Sportinteressierte. DerJüngere ist aktiver Kraft- und Kampfsportler. Ich befürchte so ganz unschuldig bin ich daran nicht-obwohl ich unsportlich bin, denn meine Kinder haben Rocky, Rambo und alles was Stallone auch noch gemacht hat, mit der Muttermilch bekommen. Doch seit vielleicht einem Jahr verfolgt mein Filius die Karriere von Michael Smolik. Für diesen Mann schaut er sogar fern, wenn Michael in einer Folge der Serie „Ruhrpottwache“ mit spielt…aber in erster Linie ist der smarte Polizist (ja wirklich, bis vor Kurzem WAR Michael Smolik noch Polizist) Profi-Kampf-Sportler im Bereich Kick-Boxen-K1 und amtierender Weltmeister im Verband der WKU (world kickboxing and karate union).

Das wär bis hier her nett zu lesen, dem Kind aufmunternd zuzunicken, wenn, ja wenn…Michael Smolik nicht auch ein Buch geschrieben hätte.

Genau dieses Buch hat mein Sohn sich im April zum Geburtstag gewünscht.

20170626_201750Zu diesem Zeitpunkt erschien das Buch unter dem Titel „Kämpferherz“. Und da ich ausschließlich eigene Bilder verwende gibt es hier auch ein Foto genau dieses Buches. Warum ich da so drauf rum reite? Ganz einfach: Mittlerweile hat jemand eine Urheberrechts-Klage angestrengt betreffend des Titels und Michael Smolik musste das Buch umbenennen. Es heißt also jetzt: „Kämpfer mit Herz“.

Beide Titel passen. Zum Buch und zum Mann, so weit ich das aus der Leserwarte beurteilen kann. Wobei ich gestehen muss, nach dem ich einen Kampf im Fernsehen verfolgt habe (JA-ich bin für diesen Kämpfer noch mal aus dem Bett und vor den Fernseher gekrochen) kann ich gut verstehen, dass mein Kind davon träumt, einmal gegen Michael Smolik anzutreten. Auch wenn ich als Mutter dabei Herzklopfen kriege…denn Michael ist nicht umsonst Weltmeister und wenn er aus seiner Ecke springt hat man das Gefühl eine wilde Bestie springt einen an-sogar vor dem Fernseher.

Michael-infiziert wie ich nun also war, landete das Buch „Kämpferherz“ (heute wie gesagt „Kämpfer mit Herz“) auf meinem Nachttisch mit den Worten „hier, lies das mal. das ist sicher auch was für dich.“ Ich hab schon etwas karriert aus der Wäsche geschaut: Was sollte das Buch eines Kickbox-Weltmeisters ausgerechnet mir wohl geben? Aber was tut man als Mutter nicht alles…und ich muss sagen:

Michael Smolik überzeugt mich als Autor eines Taschenbuches mit viel weisem Inhalt.

Er erzählt beispielhaft und ohne sich in die Brust zu schmeißen aus seinem Leben, seinen Fehltritten und seiner Entwicklung als Untermauerung zu den wirklichen Lebenshilfen und -weisheiten die Bestandteil des Buches sind. Er stellt sich nicht oberlehrerhaft vor eine Fanbase, sondern kommt glaubhaft als der Typ von nebenan rüber, den man mal eben was fragen kann und der einfach erzählt, wie er es erlebt und gemacht hat.

Unterstützt wird er dabei von seinem Freund und Co-Autoren Markus Voigt, der immer im Anschluss eines Kapitels die dahinter liegenden psychologischen Grundlagen und Abläufe aus einer wissenschaftlichen Perspektive beschreibt. Das macht es mir leicht, die Botschaft, die Michael in den einzelnen Kapiteln vermitteln will auch auf andere, auf mich und meine Lebensumstände zu übertragen. Völlig egal ob beruflich oder privat. Es ist einfach gut zu verstehen und nach zu vollziehen.

Inhaltlich ist das Buch gut gegliedert und befasst sich mit dem Streben nach Glück, den Stolpersteinen auf dem Weg, was Motivation heißt und wie man sie findet, was und wer einem hilft, dem Weg wohin, dem Durchhalten und mit mentaler Stärke.

Ganz schön viel für so ein Taschenbüchelchen. Mit hat´s vor allem die Kapitelüberschrift „Jeder will etwas sein, aber keiner will etwas werden“ angetan…hach ja…beim Lesen, egal welchen Kapitels kommt mir immer ein tiefer Seufzer und ein „Du sagst es“ oder ein „Jupp“ und ein „Echt?“ und ja ECHT. Wenn dieses Buch eines ist, dann ECHT. Michael Smolik schreibt schnörkel- und schonungslos aber wirklich freundlich, zugewandt ohne gestelzt zu klingen. Er fasst mit seinen Worten zusammen, wofür andere 30 verschiedene Bücher lesen.

Deshalb ist dieses Buch der ultimative Tipp, wenn man (erst Mal) knapp ins Thema des Erfolges einsteigen möchte ohne oberflächliches Eso-Gelaber. Wenn man von einem Buch so etwas sagen kann, dann ist dieses sicher anwenderfreundlich!

Wie schon gesagt, musste aus urheberrechtlichen Gründen der Titel geändert werden. Deshalb heißt meines noch „Kämpferherz“, denn es ist aus der ersten Auflage und so dicke hab ich es nicht, dass ich mir wegen der Titeländerung nun ein zweites in den Haushalt hole, inhaltlich ist es aber deckungsgleich mit dem Buch unter dem Titel „Kämpfer mit Herz“. Hier kommt noch der Affiliate-Link zu Amazon, aber Du kannst es sicher auch in der Buchhandlung Deines Vertrauens erwerben:

Bleibt mir noch Michael Smolik viel Glück für seinen nächsten Kampf am 01. Juli 2017 zu wünschen. Sat 1 will übertragen, also werd ich vorschlafen und ihn am Fernseher bei der Verteidigung seines Weltmeister-Titels anfeuernd begleiten…obwohl…der Mann ist ein Hammer! Ein Tiger, Panther, Löwe, Stier…vermutlich braucht er kein Glück-er kann´s einfach! Schaut doch mit rein am 01. Juli 2017 auf Sat 1 !

Und wer mal vom Meister lernen möchte sollte gern auf seiner Homepage vorbei schauen. Klick HIER.

 

Wir lesen uns!

Denn ich bin Frau Wort 😉

Ich bin SAM

 

 


Möchtest Du mich mit einer Tasse Kaffee unterstützen?
Vielen Dank!