SAM und das Rad der Zeit

20161120_183328-1Meine Güte, wie die Zeit raaaast!! Vier Wochen wartest Du schon auf Neuigkeiten…peinlich peinlich.

Ich könnte nun wichtig sagen: Aaaalso ich musste mich in meine Autorenklause zurück ziehen um wirklich produktiv und konzentriert an meinem neuen Roman zu werkeln und von der Muse geküsst…-äh ja. Könnte ich. Aber ehrlich gesagt wars nicht so.

Erst war der Große krank, dann der Kleine, dann ich, dann brauchte mein Pferd einen speziellen Beschlag und der Herdenumzug ins Winterquartier stand an, dann fing mein Großer an zu arbeiten (er ist sehr froh darüber in der Pflege einen Platz bekommen zu haben und hat da noch Größeres vor) und natürlich sind die öffentlichen Verkehrsmittel hier auf dem platten Land wirklich für die Tonne und so mussten wir zwischen Schule vom Kurzen und Arbeit und Berufsschule mit Ausfällen vom Großen mit Omas Auto mächtig umherjonglieren.

So langsam pendelt es sich alles ein-dafür türmt sich die Arbeit mittlerweile auf zwei (!) Schreibtischen. Dazu musste ICH mich technischen Fragen vermehrt auseinandersetzen, um einen Shop mit meinen Designs eröffnen zu können-DAS war eine Monster-Herausforderung, die noch nicht so ganz bewältigt ist, aber den Shop gibts schon. Willst Du mal schauen? Dann hier: https://www.redbubble.com/de/people/s-a-m/shop?asc=u

Auslöser war übrigens Johanna Fritz mit ihrer 30-Tage-Portfolio-Challenge. Noch mal vielen Dank an Johanna, die mit Geduld meine technischen Startschwierigkeiten behob und mir so eine Teilnahme überhaupt ermöglichte und mir damit neue Wege aufzeigte!

Wir sind im Herbst angekommen. Meiner Lieblingsjahreszeit. Und ich versuche sie trotz des schon vorhanden Trubels und des bald einsetzenden Weihachtsgetümmels zu genießen. Kerzen, Tee, selbstgebackene zucker- und weizenfreie Kekse, Katzen, Kuscheldecken, dicke Socken…ja meine Zeit ist da, wenn´s draußen stürmt und regnet. Bis auf die Tatsache, dass mir mein armes Hoppa wegen des Dauer-Wasserfall-Regens mittlerweile echt fehlt. Aber ich hab mir ja vorgenommen für mich zu sorgen…und so warte ich auf die Herbstsonne-oder zumindest trockenes Wetter.

Ich starte also morgen in eine neue Woche-endlich auch wieder mit einer richtigen Wochenplanung, wie ich sie von Katja Schmalzl gelernt hab für mich aufzustellen und mit Yoga. Hier bin ich dankbar für die Inspirationen von Sabine Strutzke und Johanna Leon und dem für mich besten Online-Yoga-Portal Yoga easy. Und ich versuche mit erneut mit laufen. Also joggen. Das ist bei mir eher schneckenartiges laufen mit vielen schnellen Gehpausen. Allerdings ist das eine dringende Empfehlung meiner Rheumatologin und ich habe einen wirklich optimalen Personal Coach: Meinen jüngsten Sohn. Der versteht sein Handwerk! Allerdings wär es dazu gar nicht gekommen, wenn ich nicht durch Alex Broll gelernt hätte, dass Sport für mich Bewegung heißt. (MANNOMANN kenn ich tolle Frauen!)

Und wie Du nun gelesen hast, übe ich mich in noch etwas: Ich übe Dankbarkeit.

Das klingt lächerlich und esomässig, aber wenn mans erstmal probiert und so 4 Wochen durchhält, dann wirds zum Selbstläufer und es zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht und Zufriedenheit ins Gemüt.

Ich plane nun also meine nächste Woche und da ist ganz sicher wieder Schreiben am „Heidebrand“-Roman dabei aber es wird auch einen tollen Blogbeitrag in den nächsten Tagen geben, über mein erstes Mal auf dem roten Teppich! Also wenn Du nichts verpassen willst, dann schau wieder vorbei oder abonniere meinen Newsletter!

Und sag mal: Planst Du auch?

 

Wir lesen uns!

Denn ich bin Frau Wort 😉

Ich bin SAM

 

PS. Es ist Sonntagabend. Ich versuche seit 2 Stunden ein Bild einzufügen…leider scheint es ein größeres Problem zu geben und ich hoffe meine web-Frau für alle Fälle Michaela Steidl vom Word-Press-Bistro kriegt das zeitnah wieder hin…warum ich das nun auch noch schreibe? Ganz einfach: Es ist eben Sonntag und morgen ist Montag, und meine Planung mach ich IMMER am Sonntagabend und DU wirst diesen Beitrag nun ganz bestimmt nicht mehr HEUTE-am Sonntag- zu lesen bekommen. Seufz…soviel zu meiner Planung…irgendwas is halt immer…


Möchtest Du mich mit einer Tasse Kaffee unterstützen?
Vielen Dank!