20160328_165310~2Sams´Tagebuch ist mein Blog.

Was jetzt nicht heißt, dass ich hier täglich oder sogar mehrfach täglich etwas poste. Es ist wie im Leben: Immer wenn es was zu erzählen gibt, aus meinem Lesen, Schreiben und Erleben, dann wirst Du an dieser Stelle daran teilhaben können.

Ich werde zum Beispiel über meine Arbeit an meinem neuen Roman erzählen, wo ich stehe, was gut läuft oder auch was so gar nicht läuft. Außerdem lass ich Dich teilhaben an den Büchern die ich gerade lese und wenn sich ein Kollege/in dafür her gibt entsprechend…

Weiterlesen

Ich muss noch…

Stell Dir zu -Beginn dieses Blogs mal einen kellertiefen Seufzer von mir vor: Ich muss noch…

Einkaufen, aufräumen, absaugen, WC schrubben, zum Pferd fahren, den Großen zum DRK-Einsatz, den Jüngeren zum Sport, zum Freund, meditieren, yogieren, schreiben, malen, lesen, Katzen füttern, mail-Fach aufräumen, Dachboden weiter entrümpeln, Winterreifen aufziehen, Autoschreiben putzen, etc…also meine Liste der vermeintlichen „ich muss noch…“ Sachen wird irgendwie immer länger und gefühlt nie kürzer. Dabei tun und machen wir ja doch alle!

Ich muss noch -sorgt dafür, dass ich kaum oder unruhig schlafe.

Ich muss noch -macht unzufrieden und traurig oder niedergeschlagen.

Ich muss noch -begrenzt schon in Gedanken die…

Weiterlesen

Nachschub

Seien wir doch mal ehrlich: So etwas wie ein „zuviel“ an Büchern gibt es doch eigentlich gar nicht und natüüüürlich kenne ich die Größe meines Sub´s (Stapel ungelesener Bücher), aber mit dem Kauf eines neuen Buches kauft man auch eine Reise. Eine ganz besondere. Eine Buch-Traum-Reise. Und reisen bildet, macht den Kopf frei und das Herz leicht. Ein Buch ist quasi Schoki-Ersatz und damit gut für die Figur, Ersatz für eine tatsächliche Reise und damit gut fürs Portomonnaie, denn ein Buch ist im Vergleich zur Reise verhältnismäßig günstig, ja-manchmal ist ein Buch auch…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen…Seerosensommer

Manchmal hat ein Unfall auch was gutes.

Vor einer Woche habe ich mir das Fersenbein und die Achillessehne gequetscht. Möglicherweise hat die Achillessehne auch etwas mehr abbekommen. Jedenfalls sollte ich dem ganzen Ruhe gönnen, drei lange Wochen, und den betroffenen Fuß hoch lagern.

Seufz. Jedenfalls ist eben erst EINE Woche her. Mir fällt mal wieder auf, dass trotz aller Bemühungen und ja erfolgreicher Bemühungen mein Leben noch sehr hektisch ist. Aber praktisch wie ich bin, verbinde ich natürlich das eine mit dem anderen.

Ich habe also mal einen ganzen Tag lang gelesen und wirklich…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen…Im Gehege

Also ich kann wirklich nur jedem raten, der gerne liest, keine Bücherei in der Nähe hat oder weder das Geld für die Beiträge noch für neue Bücher hat: Sucht mal nach Bücherschränken in Wohnort-Nähe! Ich wohne nun wirklich sehr ländlich und hier im Umkreis von 10 km kenne ich bereits drei Standorte! Falls Du noch nicht weißt, was ein Bücherschrank ist, ich habe HIER schon einmal darüber geschrieben.

Das Buch, was ich heute vorstelle, ist auch aus so ein Schätzchen aus einem Bücherschrank und sogar ein „unverkäufliches, unkorrigiertes Arbeitsexemplar“!

Schon…

Weiterlesen

Perlentaucher und Muschelsucher

Dies ist ein Blogbeitrag, der gar nicht direkt mit Büchern wohl aber mit meiner Beruflichkeit zu tun hat.

Okay. Die Worte „Perlentaucher“ genauso wie „Muschelsucher“ kommen dem einen oder anderen vielleicht aus Buchtiteln bekannt vor.

Ich möchte Dir von einem Erlebnis erzählen, dass ich gerade hatte und Dir damit die Chance geben noch dabei zu sein, bei der

Challenge von Petra Prosoparis.

Also ich bin dabei. Erstens dauert die Challenge nur fünf Tage, ist also überschaubar. Zweitens: Jeder braucht mal Hilfe, jemanden der einem die Brille putzt, ich auch. Drittens schmeißt

Weiterlesen

Wovon träumst DU ?

Jeder hat seine Träume. Ich auch. Und ich bin absolut davon überzeugt, dass es wichtig ist und wohltuend Träume zu haben. Als Kind hab ich auf der Wiese gelegen und einfach gedankenverloren in den Himmel geschaut. Ohne Ziel, ohne Absicht. Einfach so.

Ich bin in den Kirschbaum geklettert und hab mir Abenteuer ausgedacht und später, das ist bis heute so geblieben, hab ich bei den Pferden gesessen und habe geträumt. Manchmal ganz klein und manchmal riesengroß.

Wenn Du schon länger bei mir mit liest weißt Du, dass ich mit meinen Kindern auf knapp 80 qm unterm Dach wohne. Und ja, ich…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen…Das Rushing Woman Syndrom…mit Gewinnspiel

Wer mich kennt, weiß: Ich bin bin immer für alles und jeden da und gebe das sprichwörtliche letzte Hemd. Leider nicht für mich. Ich denke immer an andere, nie an mich. Das hat schon öfter mal zu körperlichen Streiks bei mir geführt. Zuletzt Mitte August. Eine Woche war ich tatsächlich ans Bett gekettet. Eigentlich bin ich es noch immer, mit wenigen Ausnahmen.

Meine Freundinnen und meine Kinder schauen mir mit besorgten Blicken zu, wie ich durchs Leben manövriere. Sie haben es vor mir kommen sehen. Ich habe also von diesen mich liebenden Menschen immer wieder mahnende Worte bekommen.

Vor einiger Zeit…

Weiterlesen

Guten Tag, ich bin SAM und ich bin Buchjunkie

Und es geht schon wieder los. Was soll ich sagen? Ich kann nichts dafür. Wirklich. Mutter sein ist halt nicht einfach. Und als Mutter will man doch, dass es seinem Kind gut geht. Und Bücher und lesen hab ich bei meinen Kindern IMMER unterstützt.

Mein autistisches Kind bat mich, das bestellte Buch „Die Kunst des Krieges-Bushido-Hagakure“ vom Buchladen abzuholen. Na da sagt man doch als Mutter nicht „NEIN“.

Ich dachte mir so: Ich hol eben das Buch ab und dann geh ich gegenüber in mein Lieblingscafé Meyerbeer in der Citygalerie, kuschel mich in die tiefen Sessel, nehme mir ein Glas Zitronenwasser…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen…“Friesensommer“

Leider hab ich dieses Jahr noch keine Gelegenheit gehabt eine Zeit an der Nordsee zu verbringen. Wie der aufmerksame Leser bestimmt mittlerweile weiß: Meine Herzensheimat. Ich habe einfach keine Begleitung gefunden. Ich fahre halt gern in Begleitung, weil es die Unterkunftskosten halbiert.

In Ermangelung der Nordsee hier in der Nähe der Lüneburger Heide, die ohne jeden Zweifel ja auch ihre Reize hat, hier sei Löns gedacht, und gegen mein Ostfriesland-Heimweh, hab ich einfach mal was aus der Gegend gelesen.

„Friesensommer“ von Janne Mommsen (falls ihr auch denkt es handelt…

Weiterlesen

Voll DIE Geschäftsfrau…man muss auch mal über sich selbst lachen!

Buuuuahahaha BRÜLLER…ich wieder…live aus meinem Leben, heut (Montag…erscheinen wird dieser Artikel am Donnerstag) passiert:

Ich, also völlig ungeschminkt, unfrisiert in Lieblingsjeans und Lieblingsstrickjacke, die beide wirklich schon bessere Tage gesehen haben und einem alten T-Shirt meiner Tante…quasi also nackt und mit nix Anständigem bekleidet als meinem wunderbaren Selbst rein in den Biomarkt und auf meinen geblümten Gesundheitslatschen wieder raus, will ins Auto und: Nix. Die Frau, die neben mir geparkt hat, verstaut grad ihren Einkauf und hat noch ihre Saftkisten vor meiner Autotür stehen, als ich so schwungvoll um die Ecke komme. Es entspinnt sich folgender Dialog:

Weiterlesen