SAM hat´s gelesen…Das Rushing Woman Syndrom…mit Gewinnspiel

Wer mich kennt, weiß: Ich bin bin immer für alles und jeden da und gebe das sprichwörtliche letzte Hemd. Leider nicht für mich. Ich denke immer an andere, nie an mich. Das hat schon öfter mal zu körperlichen Streiks bei mir geführt. Zuletzt Mitte August. Eine Woche war ich tatsächlich ans Bett gekettet. Eigentlich bin ich es noch immer, mit wenigen Ausnahmen.

Meine Freundinnen und meine Kinder schauen mir mit besorgten Blicken zu, wie ich durchs Leben manövriere. Sie haben es vor mir kommen sehen. Ich habe also von diesen mich liebenden Menschen immer wieder mahnende Worte bekommen.

Vor einiger Zeit…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen…“Friesensommer“

Leider hab ich dieses Jahr noch keine Gelegenheit gehabt eine Zeit an der Nordsee zu verbringen. Wie der aufmerksame Leser bestimmt mittlerweile weiß: Meine Herzensheimat. Ich habe einfach keine Begleitung gefunden. Ich fahre halt gern in Begleitung, weil es die Unterkunftskosten halbiert.

In Ermangelung der Nordsee hier in der Nähe der Lüneburger Heide, die ohne jeden Zweifel ja auch ihre Reize hat, hier sei Löns gedacht, und gegen mein Ostfriesland-Heimweh, hab ich einfach mal was aus der Gegend gelesen.

„Friesensommer“ von Janne Mommsen (falls ihr auch denkt es handelt…

Weiterlesen

Pläne und Gelächter

So oder so ähnlich heißt es doch?

Tja. Mein Schicksal scheint sich in den letzten Monaten mal wieder köstlich über mich amüsiert zu haben.

Mein Plan war, meinen Roman „Heidebrand“ bei Storyteller-Award vorzustellen und bis Ende Juli ein Update und eine Neuauflage meines Buches „BurnIN“ herauszubringen.

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. NIX aber auch GAR NIX davon ist passiert.

Das Leben sprang mir immer wieder zwischen die Beine und dann…als ich dachte „nun aber…“ da war da: Wieder nix. Es wollte einfach nicht fließen. Gabriela Leopoldseder war die erste,…

Weiterlesen

Mut tut gut ! bei SAM hat´s gelesen: Denken wie ein Künstler

Klingt nicht nur hübsch sondern ist auch so: Mut tut gut! Also am Ende. Erst mal hab ich auch oft Bauchweh damit.

Nun ist das Schreiben an sich auf jeden Fall eine künstlerische Tätigkeit. Und natürlich hadere ich immer wieder damit. Mit dem Schreiben an sich-obwohl es mir Spaß macht und damit nicht genug: Ich bin auf einem weiteren Feld künstlerisch  tätig. Ich male. Das ist alles nicht neu für mich. Im Grunde haben mich lesen, schreiben, malen schon seit meiner Kindheit in für mich gefühlt wunder-volle Welten entführt (der Bindestrich ist gewollt 😉 ) Meistens waren es zu sehr…

Weiterlesen

DAS geht so nicht….!

GRMPF warum nur sagen einem alle Menschen immer nur was alles NICHT geht?!

Warum kommt immer „DAS geht aber nicht so….DAS geht aber nicht ohne…DAZU musst Du aber…“

Ich bin genervt davon, verzweifelt und ja auch traurig. Mal wieder und immer am gleichen Punkt. Als ich vor 2 Jahren mein erstes Buch raus gebracht hab, da waren die oben genannte Einwände sehr heftig, zum Teil persönlich beleidigend. Ich hatte kein Geld für ein Korrektorat,Lektorat und Covergestaltung. Ich habe das alles selbst gemacht und mir von einer befreundeten Lehrerin helfen lassen.

Jetzt steh ich an einem ähnlichen Punkt. Ich mag…

Weiterlesen

Sam hat´s gelesen…- Kämpferherz

Also zu dem Buch bin ich gekommen, wie die Mutter zum Kind. Beziehungsweise vom Kind zur Mutter.

Beide Söhne sind Sportinteressierte. DerJüngere ist aktiver Kraft- und Kampfsportler. Ich befürchte so ganz unschuldig bin ich daran nicht-obwohl ich unsportlich bin, denn meine Kinder haben Rocky, Rambo und alles was Stallone auch noch gemacht hat, mit der Muttermilch bekommen. Doch seit vielleicht einem Jahr verfolgt mein Filius die Karriere von Michael Smolik. Für diesen Mann schaut er sogar fern, wenn Michael in einer Folge der Serie „Ruhrpottwache“ mit spielt…aber in erster Linie ist der…

Weiterlesen

HUCH – ich bin ja Autorin!

Im Netz begegnet mir im Moment immer öfter die Diskussion um die Frage „Wann bin ich AutorIN“ und darüber hinaus, wie man sich selbst als Indie oder SPler in der Öffentlichkeit sieht. Kommt man tatsächlich auch ohne Verlag als „Autorin“ in die Köpfe, die Wahrnehmung der Menschen? Und braucht man nicht irgendeine Berufsbezeichnung wegen Marketing und so…und überhaupt? Nike Leonhard hat sich zum Beispiel HIER ihre Gedanken dazu gemacht.

In dem Zusammenhang erzähl ich heut mal von einem ganz frischen Erlebnis: Ich hatte gerade zwei super inspierende und ego-streichelnde Telefonstunden.

Vor etwa einer Woche…

Weiterlesen

#Autorinnenzeit Tag 28

Noch drei….dann ist die #Autorinnenzeit von Sven Hensel wieder vorbei.

Daher heute noch einmal:

Zitiere aus dem Buch einer Autorin. 

Ich habe mir dazu ein Buch ausgesucht, was sicher für jeden, der mit dem Gedanken spielt selbst zu schreiben und sich nicht traut, absolut hilfreich ist. Warum? Weil es alles andere als eine dogmatische Arbeitsanleitung bietet. Es handelt sich um das Buch:

Schreiben in Cafés

von

Natalie Goldberg. 

20170521_185556Hier das Zitat, das ich ausgesucht habe: „(…) Leider beginnen viele Menschen aus einer mentalen Armut heraus zu schreiben. Sie…

Weiterlesen

#Autorinnenzeit Tag 13

Der dreizehnte Tag…*schauder*…ist hier jemand abergläubisch?

Na jedenfalls lautet die Aufgabe:

Zitiere aus dem Buch einer Autorin.

20170508_135130

Gerade aus DIESEM Buch zitiere ich nun wirklich gern. Es ist von Karin Schwind und heißt „Vier Frauen auf zwölf Beinen“.

Ich habe es in diesem Moment ausgelesen und bin sooooo gefangen und begeistert! Lächelnd blicke ich in die Sonne, die mit einem Strahl an meinem Rolle des Dachfensters vorbei lugt. Hach, ist DAS Buch mal schön! Aber nun ein Zitat daraus:

„Nur wo Du zu Fuß warst, bist Du auch…

Weiterlesen

#Autorinnenzeit Tag 12

Fast die Hälfte der #Autorinnenzeit ist um. Heute ist die Aufgabe:

Stelle eine Frage an eine Autorin über ihr Schreiben/Leben.

Da muß nun wirklich Jacqueline Vellguth noch mal ran. Wenn ich da an ihr Projekt 12 in 12 denke…ohjeee…also meine Frage an Dich, liebe Jacqueline: Zweifelst Du nie an dem was Du schreibst? Kann es vorkommen, dass Du an einem Tag alles an Deinem Projekt oder an dem was Du an diesem Tag schreibst, schlichtweg …also äh…Scheiße findest? Und wenn ja: Was machst Du dann?

20170511_204412

Weiterlesen