SAM hat´s gelesen…Die Monstertrickserin

Ich lese und rezensiere ja selten Kinder- oder Jugendbücher. Vermutlich weil meine Kinder schon groß sind und schon immer einen sehr speziellen Buchgeschmack hatten und haben.

Jetzt ist es allerdings mal wieder dran. Ich habe ein Jugendbuch gelesen, welches mir ausgesprochen gut gefallen hat. Ich bin darüber gestolpert, weil ich die Autorin Lemonbits kenne und sie meine Wahl von Korrektorat und Lektorat wäre-vielleicht, weil sie gar nicht so weit weg von mir lebt.

Ich habe also ihr Buch „Die Monstertrickserin“ gelesen und es war eine echte Herausforderung! Im postivisten Sinne!

Zuerst mal: Es gibt…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen…und ein neues Projekt!

Nee…das Buch, das ich gelesen habe heißt nicht „…und ein neues Projekt“. Ganz anders.

Dass eines meiner Kinder autistisch ist, ist hier und da ja schon angeklungen. Als betroffene Mutter ist man immer auf der Suche nach Input, Wegen, Menschen, Kontakten, Rat usw. An einem unserer weniger guten Tage bin ich vor langer Zeit dann über Ellas Blog gestolpert.  Ella ist das Pseudonym von Silke, selbst betroffene Mutter. Die Idee des Blogs, die bereits vor einigen Jahren entstand, sollte eigene Erlebnisse schildern und Erfahrungen weitergeben um damit anderen betroffenen Eltern, ein Gefühl von Solidarität zu vermitteln. Heute…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen…Zitronen im Mai

Gerade noch rechtzeitig eine neue Buchrezension, die den Monat Mai im Titel hat und wer noch eine Urlaubslektüre für sonst im Familienurlaub gelangweilte Jugendliche sucht ist mit

Zitronen im Mai von Kristina Matt sicher bestens bedient.

Wunderbar zu lesen, dass ihr Buch an der See spielt. Ich lese also wieder ein See-Buch-allerdings kein Nordsee-Buch. Zitronen im Mai spielt an der Ostsee-immerhin… *grins*

Die Protagonistin Hannah kann es gar nicht mehr erwarten volljährig zu werden! Führerschein, eigener Handyvertrag-endlich eine Frau! Aber sie hat die Rechnung ohne das Schicksal gemacht und das erscheint ihr in Gestalt…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen…Blaues Blut

Manchmal hab ich ein Heim-Fern-Weh…eine merkwürdige Kombination…also ich liebe mein Zuhause! Mein Elternhaus. Die Gegend in der ich wohnen darf. Ich bin aus tiefstem Herzen dankbar dafür und könnte mir nie vorstellen, mein Elternhaus aufzugeben! Und doch…manchmal hab ich ein Weh…an die Nordsee. Ich hab auch schon die Ostsee bereist und auch Übersee, aber nichts ist mir so nah am Herzen geblieben wie die Nordsee. Und wenn ich dann feststellen muss, dass ich mich nicht eben mal für 3 Stunden ins Auto setzen kann um einen Blick auf „meine Nordsee“ zu schmeißen, ihren Wind zu spüren, ihren Duft in…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen: Das Nebelhaus

Ich finde immer mehr Gefallen an der Idee des Bücherschranks. Ich habe ja schon mehrfach darüber berichtet. HIER kannst Du einmal nachlesen.  Mittlerweile habe ich vier Bücherschränke in meiner Umgebung gefunden. In einem Umkreis von 10 km und es ist unfassbar, welch tolle Bücher ich hier schon entdeckt habe.

Auch das Buch über das ich hier schreibe, stammt aus einem dieser Bücherschränke. Es handelt sich um

 

 

Das Nebelhaus

von 

Eric Berg

ISBN 9 783809 026150

 

 

Eric Berg ist das Pseudonym des Schriftstellers Eric…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen: Macho Man

Normalerweise greif ich ja eher zu Büchern, die von Frauen verfasst wurden. Sisterhood eben. Auf dem letzten Bücherflohmarkt der Stadtbibliothek Wolfsburg, die übrigens seit 01. Januar 2018 den bescheuerten Namen „Bildungshaus Wolfsburg“ trägt, hieß es „mach die Tüte voll und zahl pro Tüte 2 Euro“ na, da fand auch ein Buch zu mir, dass von einem Mann geschrieben ist.  Nämlich von Moritz Netenjakob, mit dem Titel „Macho Man“ und dann auch noch mit nem Cover in Tussi-Pink und einem hypoleptischen blassen Mann in riesigen Unterhosen drauf…räusper…lach…räusper…

Mein erstes Buch im neuen Jahr…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen…Seerosensommer

Manchmal hat ein Unfall auch was gutes.

Vor einer Woche habe ich mir das Fersenbein und die Achillessehne gequetscht. Möglicherweise hat die Achillessehne auch etwas mehr abbekommen. Jedenfalls sollte ich dem ganzen Ruhe gönnen, drei lange Wochen, und den betroffenen Fuß hoch lagern.

Seufz. Jedenfalls ist eben erst EINE Woche her. Mir fällt mal wieder auf, dass trotz aller Bemühungen und ja erfolgreicher Bemühungen mein Leben noch sehr hektisch ist. Aber praktisch wie ich bin, verbinde ich natürlich das eine mit dem anderen.

Ich habe also mal einen ganzen Tag lang gelesen und wirklich…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen…Im Gehege

Also ich kann wirklich nur jedem raten, der gerne liest, keine Bücherei in der Nähe hat oder weder das Geld für die Beiträge noch für neue Bücher hat: Sucht mal nach Bücherschränken in Wohnort-Nähe! Ich wohne nun wirklich sehr ländlich und hier im Umkreis von 10 km kenne ich bereits drei Standorte! Falls Du noch nicht weißt, was ein Bücherschrank ist, ich habe HIER schon einmal darüber geschrieben.

Das Buch, was ich heute vorstelle, ist auch aus so ein Schätzchen aus einem Bücherschrank und sogar ein „unverkäufliches, unkorrigiertes Arbeitsexemplar“!

Schon…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen…“Friesensommer“

Leider hab ich dieses Jahr noch keine Gelegenheit gehabt eine Zeit an der Nordsee zu verbringen. Wie der aufmerksame Leser bestimmt mittlerweile weiß: Meine Herzensheimat. Ich habe einfach keine Begleitung gefunden. Ich fahre halt gern in Begleitung, weil es die Unterkunftskosten halbiert.

In Ermangelung der Nordsee hier in der Nähe der Lüneburger Heide, die ohne jeden Zweifel ja auch ihre Reize hat, hier sei Löns gedacht, und gegen mein Ostfriesland-Heimweh, hab ich einfach mal was aus der Gegend gelesen.

„Friesensommer“ von Janne Mommsen (falls ihr auch denkt es handelt…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen: Wie ich meine Tochter durch´s Abitur brachte

Ja-okay. Ich hätte es wissen müssen. Erstens habe ich noch viiiiiele, sehr viiiiele, ungelesene Bücher aus Bücherschränken liegen und zweitens hab ich ja ausschließlich Jungs zur Welt gebracht. Aber als ich mit blanken Nerven und völlig übermüdet vergangene Woche durch die Innenstadt torkelte, um nach unterstützender Literatur für das Thema des anstehenden Englisch-Abis suchte…da konnte ich nicht anders! Ich brauchte Trost, Aufmunterung, was Schönes, was für die Seele. Und so eine Kleinigkeit wie das Geschlecht im Titel konnte da schon hinten runter fallen. Abiturienten und Eltern…am letzten und ersten Schultag sind sie ja doch alle gleich.

Weiterlesen