Pläne und Gelächter

So oder so ähnlich heißt es doch?

Tja. Mein Schicksal scheint sich in den letzten Monaten mal wieder köstlich über mich amüsiert zu haben.

Mein Plan war, meinen Roman „Heidebrand“ bei Storyteller-Award vorzustellen und bis Ende Juli ein Update und eine Neuauflage meines Buches „BurnIN“ herauszubringen.

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. NIX aber auch GAR NIX davon ist passiert.

Das Leben sprang mir immer wieder zwischen die Beine und dann…als ich dachte „nun aber…“ da war da: Wieder nix. Es wollte einfach nicht fließen. Gabriela Leopoldseder war die erste,…

Weiterlesen

Hinter den Kulissen – Tag 2

Leider bin ich, wie so oft, 3 Tage gar nicht zum schreiben gekommen. Nicht eine Stunde! Dafür heute über den ganzen Tag verteilt wohl so fünf. Heute ist der 24.03.2017, 20 Uhr 50.

Ich bin in der Lektion 7 des Kurses „Der Masterplan“ der Autorin und Schreibcoach Barbara Drucker angelangt.

Die Lektionen waren mal mehr mal weniger herausfordernd. Manches mal ging es mir leicht von der Hand der Verfasserin durch die Aufgaben zu folgen, manchmal wollte ich verzweifeln. Gut, dass Frau Drucker eine Gruppe eingerichtet hat, in der man die Gelegenheit…

Weiterlesen

Hinter den Kulissen Tag 1

Das Buch, an dem ich akutell schreibe, hat es schon in der Entstehung in sich und alles andere als leicht.

Es gärt tatsächlich seit 35 Jahren in mir. Vor zwei Jahren hab ich mit der Recherche begonnen und gefühlt 10x angefangen zu schreiben und wieder verworfen. Und ja, ich habe den Fehler gemacht, diese Dateien auch wieder zu löschen. *vordenkoppklopp*

Im Mai 2016 stolperte ich über den Masterplan-Kurs von Barbara Drucker. Ich wollte dieses, und nicht nur dies eine, Buch schreiben und ich wußte, irgendwie brauch ich Hilfe. Nachdem ich alle Gratistools von Barabra Drucker abgearbeitet hatte war für mich klar:…

Weiterlesen

#Autorenwahnsinn Tag 29/31

Aumann…NOCH ZWEI…angefangen hats mal HIER, doch nun die Aufgabe des heutigen Tages:

Tag 29: Poste ein Zitat aus deinem aktuellen Manuskript.

Okaaaaay. Hier kommt also ein Zitat aus der aktuellen Erstfassung des Manuskripts:

20170127_145023

„Ernst Meyer wird nie wieder was sagen. Er ist tot.“

 

Uuuund?`Schon gespannt?

 

 

Wir lesen uns !

Denn ich bin Frau Wort 😉

Ich bin SAM

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gern behalten! 😉

#autorenwahnsinn #selfpublishing

#autor #Indie

#autorin #Heidebrand

#neuerscheinung

Weiterlesen

#Autorenwahnsinn Tag 27/31

Der Countdown läuft für die Challenge von www.schreibwahnsinn.de

Heut zähl ich…noch VIER…

Tag 27: Wir wollen das Cover zu einem Buch sehen, das 2017 von dir erscheint!
Alternative: Sollte kein Buch von dir erscheinen/du noch kein Cover haben,
dann verrate uns, welches Buchcover dir besonders gut gefällt!

Das Bild war in der Peiner AZ und ich hoffe, dass ich es für mein Buchcover irgendwie verwenden darf…wie weiß ich noch nicht, denn wie immer, werde ich alles selber machen müssen…Du darfst also gespannt bleiben.

Bildquelle: http://www.paz-online.de/var/storage/images/paz/peiner-land/hohenhameln/waldbraende-1975-augenzeuge-erinnert-sich/254645572-1-ger-DE/Waldbraende-1975-Augenzeuge-erinnert-sich_ArtikelQuer.jpg

 

Wir lesen uns !

Denn…

Weiterlesen

#Autorenwahnsinn Tag 6/31

Willkommen zu Tag 6 der Challenge von www.schreibwahnsinn.de

Die im Bild darzustellende Aufgabe von heute lautet:

Tag 06: Was darf beim Schreiben nicht fehlen?
Schokolade? Kaffee? Der Lieblingsstift?

20170103_2012501

Man solls nicht glauben, ja Du siehst richtig: Tschaikowski, die Nordsee, Tee und dicke Socken!

Irgendwie krieg ich beim Schreiben immer kalte Füße. Ganz im eigentlichen Sinne des Wortes. Kaffee mag ich nicht. Die Nordsee gibt mir immer ein Gefühl von zu Hause obwohl ich gar nicht von dort komme und ich liiiiibe den Nußknacker von Tschaikowsky…Und…

Weiterlesen

#Autorenwahnsinn Tag 4/31

Der vierte Tag.

www.schreibwahnsinn.de stellt in der ersten Autoren-Challenge des Jahres für heute folgende Frage, die auch wieder durch ein Bild beantwortet werden soll:

Tag 04: Worauf schreibst du eigentlich?
Desktop-PC? Notebook? Schreibmaschine?

20170102_2127361

Tja, und diese Frage ließ sich gar nicht so leicht auf ein einziges Foto bringen. Denn genau genommen, schreibe ich  mit Bleistift auf Papier und einem eher unspektakulären Aldi-Laptop.

Ich liebe Papier und Bleistift. Kratzen darf er nicht der Stift und das Papier sollte schön glatt sein. Das ist aber auch schon alles.

Gespannt wie es weiter geht? Na…

Weiterlesen

#Autorenwahnsinn Tag 3/31

Weiter geht´s mit der Challenge von www.schreibwahnsinn.de (was es damit auf sich hat, kannst Du HIER nachlesen)

Aufgabe am heutigen dritten Tag:

Was hat dich dazu inspiriert, dieses Projekt zu schreiben?

Die Frage müsste für mich „WER“ heißen:

20170101_1951261

Das sind meine Eltern in jungen Jahren. Und sie sind die Inspiration zu diesem Projekt. Seit ich so 7 oder 8 Jahre alt war, fuhren wir in den Sommerferien nach Unterlüß auf einen Bauernhof. Dort wurde selbst geschlachtet und verwurstet und Brot gebacken. Hier haben wir ordentlich eingekauft…

Weiterlesen

#Autorenwahnsinn Tag 2/31

Challenge-Aufgabe von www.schreibwahnsinn.de : (Was es damit auf sich hat kannst Du HIER nachlesen)

Mit welchem Projekt gehst du ins Jahr 2017? Verrate uns den ersten Satz!

Das Projekt ist ein Roman mit dem (Arbeits-) Titel „Heidebrand“

Hier verrate ich Euch den ersten Satz:

20170101_1851261

„August 1975-Die karge Heidelandschaft um Gifhorn ächzt unter der anhaltenden brütenden Hitze.“

(…)

Wir lesen uns !

Denn ich bin Frau Wort 😉

Ich bin SAM

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gern behalten! 😉

#autorenwahnsinn #selfpublishing

#autor #Indie

#autorin #Heidebrand

#neuerscheinung

 

Weiterlesen

SAM und das Rad der Zeit

20161120_183328-1Meine Güte, wie die Zeit raaaast!! Vier Wochen wartest Du schon auf Neuigkeiten…peinlich peinlich.

Ich könnte nun wichtig sagen: Aaaalso ich musste mich in meine Autorenklause zurück ziehen um wirklich produktiv und konzentriert an meinem neuen Roman zu werkeln und von der Muse geküsst…-äh ja. Könnte ich. Aber ehrlich gesagt wars nicht so.

Erst war der Große krank, dann der Kleine, dann ich, dann brauchte mein Pferd einen speziellen Beschlag und der Herdenumzug ins Winterquartier stand an, dann fing mein Großer an zu arbeiten (er ist sehr froh darüber in der Pflege einen…

Weiterlesen