SAM hat´s gelesen…Hühner Voodoo

Also es passiert mir selten, dass ich aufgrund eines Covers zum Buch greife…eher greife ich dann NICHT zu. Bei diesem Glücksfall aus einem der hiesigen Bücherschränke, konnte ich das Cover erst gar nicht sehen, denn zu erkennen sind ja erstmal durch die Anordnung nur die Buchrücken. Und da steht der Name der Autorin:

Hortense Ullrich

Also bitte! Wer greift denn nicht zu einem Buch, dass von einer „Hortense“ geschrieben wurde! Was für ein außergewöhnlicher und außergewöhnlich schöner Vorname!

Der Blick aufs Cover, und da bin ich dann leider doch ganz Künstlerin, ist oft entscheidend ob ich überhaupt den Klappentext lese,…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen…Nach oben

Ich bin durch einen Instagram-Account auf das Buch „Nach oben“ gestoßen.

Da ich selbst betroffen von Fibromyalgie, PSA und ihren Begleiterscheinungen bin, habe ich es mir kurzerhand bestellt.

Ein NEUES Buch in der Hand zu halten war schon ein besonderes Erlebnis-und ein besonders schweres dazu, denn mit seinen 384 Seiten hat der Erfahrungsbericht von Mignon Kleinbek ein ganz schönes Gewicht, was ich so mal eben im Bett nicht lesen kann, ich kann es schlicht nicht mehr halten. Es in der Handtasche zu transportieren war mir auch schon zu schwer. Trotzdem habe ich das Buch innerhalb von 2 Tagen gelesen.

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen…Wovon ich rede, wenn ich vom Laufen rede

Nicht nur ein Thema sondern seit einem Jahr MEIN Thema: Laufen.

Wir alle lernen irgendwann laufen. Und irgendwann VERlernen wir es wieder. Hand aufs Herz: Den Weg zum Einkaufen, könntest DU doch AUCH zu Fuß zurück legen, oder? Ist ja auch nur ein Beispiel zum Thema Bewegungsmangel. Seit ich denken kann, habe ich bewundernd zu den Menschen aufgeschaut die „mal eben joggen gehen“.

Ich war immer unsportlich. Okay-als Schülerin hab ich Badminton gespielt und bis zu einem schweren häuslichen Unfall war ich tatsächlich eine sehr gute Reiterin. Besagter Unfall hat da irgendwie über viele Jahre einen Schlusspunkt gesetzt. Heute bin ich…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen…Wie aus Wunden Wunder werden

Schon mal Liebeskummer gehabt?

Blöde Frage-ich weiß. Das hat wohl jeden schon einmal erwischt. Besonders unschön, wenn man betrogen wurde.

Genau DAS ist Gisa Börschel nach über 20 Jahren Ehe passiert.

Wie ein nasser Scheuerlappen fliegt einem auf einmal sein Leben um die Ohren und man hat das Gefühl so eine Kugel im Flipperautomat zu sein.

Ich habe Gisa Börschel als kraftvolle Frau auf Facebook kennen gelernt und sie ist auch diejenige, ich schrieb es ja in DIESEM Blogbeitrag, mich zum Laufen gebracht hat. Gisa strahlt eine besondere Kraft aus und ist ungemein motivierend ohne einen weichzuspülen. Gisa steht…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen…Das kleine Buch vom guten Morgen

Vor rund 20 Jahren habe ich am ersten Yoga-Kurs teilgenommen. Es hat Spaß gemacht und gut getan und natürlich…hab ich nach Ende des Kurses, nicht weiter gemacht.

Im Laufe der Jahre habe ich es immer wieder versucht. Mit Präsenzkursen, Online-Kursen, aber trotz der unabstreitbaren Erkenntnis, dass mir Yoga an Körper, Geist und Seele gut tut, hab ich diese Erfahrung nicht durch eine weitere regelmäßige Praxis im Alltag umgesetzt. Irgendwie schien mich das Leben immer vom Yoga abzuhalten. Ich hab alles versucht. Bin sogar morgens um 5 Uhr aufgestanden, aber irgendwie solle es nicht sein.Und abends war ich so müde, dass…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen…Düsterland

Du meine Güte!

Während ich das hier schreibe, haben wir bereits den 09.06.2018 was bedeutet, dass meine letzte Veröffentlichung am 24. Mai gewesen ist. Eva Sturm auf Langeoog  in „Blaues Blut“ von Moa Graven habe ich an diesem Tag rezensiert. HIER kannst Du noch einmal darauf zu greifen. Allerdings ist es nicht gleichbedeutend damit, dass ich weder gelesen noch geschrieben hätte. Ganz im Gegenteil! Ich habe viel gelesen, viel geschrieben (geplottet um genau zu sein, ich versuch´s mal mit Struktur und nicht einzig freiem Schreiben 😉 ) und bin dabei über Bücher gestolpert, die es leider nicht…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen…Die Monstertrickserin

Ich lese und rezensiere ja selten Kinder- oder Jugendbücher. Vermutlich weil meine Kinder schon groß sind und schon immer einen sehr speziellen Buchgeschmack hatten und haben.

Jetzt ist es allerdings mal wieder dran. Ich habe ein Jugendbuch gelesen, welches mir ausgesprochen gut gefallen hat. Ich bin darüber gestolpert, weil ich die Autorin Lemonbits kenne und sie meine Wahl von Korrektorat und Lektorat wäre-vielleicht, weil sie gar nicht so weit weg von mir lebt.

Ich habe also ihr Buch „Die Monstertrickserin“ gelesen und es war eine echte Herausforderung! Im postivisten Sinne!

Zuerst mal: Es gibt…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen…und ein neues Projekt!

Nee…das Buch, das ich gelesen habe heißt nicht „…und ein neues Projekt“. Ganz anders.

Dass eines meiner Kinder autistisch ist, ist hier und da ja schon angeklungen. Als betroffene Mutter ist man immer auf der Suche nach Input, Wegen, Menschen, Kontakten, Rat usw. An einem unserer weniger guten Tage bin ich vor langer Zeit dann über Ellas Blog gestolpert.  Ella ist das Pseudonym von Silke, selbst betroffene Mutter. Die Idee des Blogs, die bereits vor einigen Jahren entstand, sollte eigene Erlebnisse schildern und Erfahrungen weitergeben um damit anderen betroffenen Eltern, ein Gefühl von Solidarität zu vermitteln. Heute…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen: Das Nebelhaus

Ich finde immer mehr Gefallen an der Idee des Bücherschranks. Ich habe ja schon mehrfach darüber berichtet. HIER kannst Du einmal nachlesen.  Mittlerweile habe ich vier Bücherschränke in meiner Umgebung gefunden. In einem Umkreis von 10 km und es ist unfassbar, welch tolle Bücher ich hier schon entdeckt habe.

Auch das Buch über das ich hier schreibe, stammt aus einem dieser Bücherschränke. Es handelt sich um

 

 

Das Nebelhaus

von 

Eric Berg

ISBN 9 783809 026150

 

 

Eric Berg ist das Pseudonym des Schriftstellers Eric…

Weiterlesen

SAM hat´s gelesen: Macho Man

Normalerweise greif ich ja eher zu Büchern, die von Frauen verfasst wurden. Sisterhood eben. Auf dem letzten Bücherflohmarkt der Stadtbibliothek Wolfsburg, die übrigens seit 01. Januar 2018 den bescheuerten Namen „Bildungshaus Wolfsburg“ trägt, hieß es „mach die Tüte voll und zahl pro Tüte 2 Euro“ na, da fand auch ein Buch zu mir, dass von einem Mann geschrieben ist.  Nämlich von Moritz Netenjakob, mit dem Titel „Macho Man“ und dann auch noch mit nem Cover in Tussi-Pink und einem hypoleptischen blassen Mann in riesigen Unterhosen drauf…räusper…lach…räusper…

Mein erstes Buch im neuen Jahr…

Weiterlesen